Fliegenfischen an der Schwechat

Die Reviere Schwechat I/1 und I/2 beginnen bei der Wehr St. Helena und enden bei der Einmündung vom Sattelbach.
Die gesamte Revierlänge beträgt ca. 3 und 5km mit einer durchschnittlichen Breite von 9m. Der Flusslauf umfasst schnell fließende Strecken, mittlere und tiefe Gumpen und breite Staue durch teilweise unverbaute Uferlandschaften. Der Großteil der Uferböschungen sind naturbelassen.
Der Fischbestand setzt sich aus 80% Bachforellen, 15 % Regenbogenforellen, 5% Saiblinge und vereinzelten Äschen zusammen. Dieser erfolgt aus Abfischungen von den Zubringern der Schwechat welche Schongebiet sind und deshalb nicht befischt werden dürfen. Der eventuelle Mehrbedarf wird mit Regenbogenforellen aus ausgewählten heimischen Zuchtanstalten abgedeckt.

Für die Fischerei an der Schwechat wird zusätzlich zur Lizenz eine amtliche Fischerkarte oder Gastkarte für das Land Niederösterreich benötigt.


Preise Tageskarten Schwechat I/1 + I/2

EUR 55,- + EUR 2,- Ausstellungsgebühr

Tageskartenausgabe von 1. Mai bis 15. September

Fischereiordnung

Wasserstand

Schwechat Station Cholerakapelle


Fliegenfischen an der Schwechat.