Fliegenfischen an der Warmen Fischa

Die Warme Fischa ist ein ca. 17km langer Fluss im östlichen Niederösterreich.
Durchschnittlich ist die Warme Fischa rund 15 Meter breit und weist eine Wasserführung von acht Kubikmetern pro Sekunde auf.
Die warme Fischa entspringt bei der Thermalquelle des Bades in Bad Fischau mit 18° Temperatur. Die größere Wassermenge mit ca. sechs Kubikmeter stammt aus einem Kehrbach, mit dem sich die Warme Fischa bei Wiener Neustadt vereinigt. Der Kehrbach ist eine Kraftwerksausleitung - ehemaliger Schwemmkanal - der Schwarza im Bereich Peisching ("Peischinger Wehr"). Eine weitere Zuleitung stammt aus der Leitha aus dem Bereich Katzelsdorf. Bei Pottendorf mündet die Warme Fischa schlussendlich in die Leitha.
Das Revier der Österreichischen Fischereigesellschaft an der Warmen Fischa hat ca. sieben Kilometer Länge und wird über weite Strecken durch einen schmalen Auwald-Uferstreifen begleitet. 
Die besondere Dichte an Fischnährtieren, vor allem an Bachflohkrebsen, wird von den Bachforellen ,Regenbogenforellen und Äschen gut angenommen. Da die Fischnahrung größtenteils aus Bachflohkrebsen und Insektenlarven besteht, kommen die Fische kaum an die Oberfläche. Möglichst tief angebotene Nymphen sowie andere Kunstköder mit Einfachhaken bringen den besten Fangerfolg.

Fliegenfischen in Niederösterreich

Für die Fischerei an der Warmen Fischa wird zusätzlich zur Lizenz eine amtliche Fischerkarte oder Gastkarte für das Land Niederösterreich benötigt.


Preise Tageskarten Warme Fischa

ÖFG Mitglieder: EUR 50,-
Nicht-Mitglieder: EUR 80,-
Damen, Studenten, Zivil- und Grundwehrdiener (bis 26 Jahre): 50%
Jugendliche (bis 18 Jahre): 25%
Kinder (bis 14 Jahre): Kostenlos mit Erwachsenem Lizenznehmer

Tageskartenausgabe von 1. Mai bis 15. September

Fischereiordnung


Revierkarten

Warme Fischa